Gin Tonic Cold Brew

Nachdem ich die frühe Phase des Alkoholkonsum mit Bellini, Barcadi Rigo und Wodka Lemon hinter mir gelassen hatte, die wohl jeder mit Anfang zwanzig mitmacht, habe ich mich mehr und mehr zum Gin-Liebhaber entwickelt. Mit Martini, Gin Gimlet, oder Gin Fizz, kann mir der Barkeeper selten den Abend verderben. Einfach, also Longdrink mit Tonic, geht natürlich auch immer. Als ich vor kurzem einmal Espresso Tonic getestet und für gut befunden habe, war schnell die Idee geboren beides zu kombinieren. Die Tatsache, dass der frische Espresso mit dem Tonic stark schäumt, was nicht gerade appetitlich aussieht, hat aus dem Espresso einen Cold Brew Coffee gemacht. Das schäumt nicht und ist geschmacklich sogar noch feiner. „Gin Tonic Cold Brew“ weiterlesen

Fischsuppe mit Rouille

Bei diesen sommerlichen Temperaturen passt eine Suppe ja nicht besonders. Eine Fischsuppe jedoch schmeckt einfach immer nach Urlaub und ist daher bestens geeignet für ein Start-ins-Wochenende-Essen. Da mit die Idee leider erst kurz vor Ladenschluss eingefallen ist, kommt sie ohne fancy Zutaten aus und auch die Auswahl der Meeresfrüchte könnte erlesener sein. Dennoch war sie ganz ausgezeichnet und ich freue mich, die Erkenntnis gewonnen zu haben, dass man nicht immer ins Frischeparadies, zu Perfetto oder auf den Viktualienmarkt muss um ein feines Fischsüppchen kochen zu können. „Fischsuppe mit Rouille“ weiterlesen

Zitronentorte mit Buttermilch und Rosmarin

2016-04-23 09.32.45
Zitronentorte mit Buttermilch und Rosmarin

Letztes Wochenende gab es mal wieder einen Anlass bei dem ich mich so richtig verkünsteln konnte. Diesmal ein Brunch mit Freundinnen. Etwas leichtes sollte es werden, das nach Frühstücksei, Butterbrezn und Tomate-Mozzarella-Salat auch noch Platz hat. Die Torte sieht zwar sehr mächtig aus, ist aber dank der Buttermilchcrème, dem Zitronenaroma und dem luftigen Biscuit genau richtig als süßer Abschluss. Der Rosmarin gibt dem Boden noch einen kleinen geschmacklichen Twist. Damit die Torte schön hoch wird habe ich die Menge für einen normalen Biscuittortenboden in eine kleine Springform gefüllt und etwas länger gebacken. Mit Stäbchenprobe war das kein Problem und ich konnte den Boden in drei Schichten teilen. „Zitronentorte mit Buttermilch und Rosmarin“ weiterlesen

Rote Bete-Orangen-Suppe

2015-11-02 19.25.01

Wer das Osterwochenende, wie ich, hauptsächlich mit Schlemmerei verbringt, kann das dringende Bedürfnis nach etwas Leichtem vielleicht nachvollziehen, das mich in den letzten Tagen gepackt hat. Ein fruchtiges, leichtes Süppchen in frühlingshaftem Rosa, das nicht schwer im Magen liegt und einen mit dem Gewissen versöhnt, das bei Schokoei und Osterlamm langsam anfing zu rebellieren. Die Kombi aus Rote Bete und Orangen war für mich ungewöhnlich und zugleich spannend, sodass ich diese Kreation gleich ausprobieren musste. Da ich vorgekochte Rote Bete verwendet habe ist das auch mit großem Abstand die schnellste Suppe die ich je gekocht habe. Sie wurde für Gut befunden und nun steht sie hier, bereit zum Nachmachen. „Rote Bete-Orangen-Suppe“ weiterlesen

Geburstagstorte

2016-03-17 09.47.13
Zitronen-Kirsch-Torte

Normalerweise bin ich ein großer Fan einfacher, schneller Rezepte. Das stundenlang in der Küche Stehen steht mit dem kurzen Moment des Genusses meist nicht in gutem Verhältnis. Wenn es sich aber um einen besonderen Anlass, wie in dem Fall um einen Geburtstag handelt kann man schon mal ein bisschen mehr Aufwand betreiben. Da ich am Tag der Feier leider wenig Zeit hatte, habe ich nach Rezepten gesucht, die man nicht gleich weiterverarbeiten muss. Da Tortenböden meistens aus Biskuit bestehen und schnell trocken werden habe ich diesen durch einen getränkten Rührteig ersetzt. Das macht den Kuchen schwerer, aber er ist sogar drei Tage nach dem Backen noch saftig gewesen. Die Füllung besteht aus einer Art Kirschgrütze, die ich ebenfalls am Vortag zubereitet habe. So konnte ich die Torte am Tag der Tage schnell zusammensetzen und verzieren. Und dem Geburtstagskind hat sie so gut geschmeckt, dass er sie erst gar nicht mehr rausrücken wollte…

„Geburstagstorte“ weiterlesen

Schwedische Zimtschnecken

Kanelbulle, Kanelsnegl, Cinnamon Roll, Brioche à la cannelle oder einfach Zimtschnecke. In vielen Ländern bekannt und geliebt, gibt es sie in großer Variation, vor allem was das Topping angeht. Ich habe mich an ein sehr klassisch schwedisches Rezept mit Hagelzucker gehalten. Da die Schweden sogar einen eigenen Tag für dieses leckere Gebäck haben, kann das wohl nicht schaden…

„Schwedische Zimtschnecken“ weiterlesen

Marillenknödel

 

image

Ein Klassiker der Österreichischen Küche und zur Aprikosenzeit eine wahre Gaumenfreude. Aber genau das ist der Punkt. Am besten sind sie wenn die Früchte reif und süß sind. Im Rezept steht, dass man sie mit einem Würfel Zucker füllen soll, ich habe nur wenig losen Zucker verwendet und hätte ihn im nachhinein betrachtet wahrscheinlich gar nicht gebraucht. Da ich aber grundsätzlich weniger Zucker verwende als im Rezept angegeben und es auch nicht so süß mag, bin ich wohl kein Maßstab. „Marillenknödel“ weiterlesen