Nektarinen-Rosmarin-Tarte

Manchmal überkommt mich ganz spontan eine Backlust. Meistens geschieht das leider Sonntags und dann ist oft ein bisschen Improvisation gefragt. Eier, Mehl und Butter sind so gut wie immer im Haus und der Rest wird dann entsprechend der Vorratskammer gestaltet. So ist diese sommerliche Variation entstanden und schon viele andere mit gefrorenen Beeren und Apfel-Zimt-Füllung. Der Teig ist immer der Gleiche und in die Füllung kommen immer 2 EL Speisestärke zum binden, sowie Zucker, je nach Süße der Früchte. Wenn das Obst nicht genug Saft hergibt kann man es vorher ein bisschen einkochen, damit es weich und saftig wird oder die Stärke mit Fruchtsaft anrühren und dazugeben. Ansonsten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Demnächst werde ich eine Ananans-Minze-Tarte ausprobieren. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch eine wunderbare Kombi ist. „Nektarinen-Rosmarin-Tarte“ weiterlesen

Advertisements

Gnocchi

Sicher kenne die meisten die kleinen Kartoffelnudeln aus dem Kühlregal. Und mal ehrlich, wenn es nach Feierabend schnell gehen muss gibt es ja auch nichts besseres, als schnell ein paar Gnocchi mit Gorgonzolasauce oder Pesto zusammenzuschütten…

Wer aber Kochen als entspannend empfindet hat vielleicht mehr davon wenn er sich noch ein paar Minuten Zeit nimmt um sie selbst herzustellen. Es ist nicht aufwändig und geschmacklich ein ganz anderes Erlebnis. Die Sauce muss dann auch gar nicht so üppig sein. In diesem Fall habe ich die Gnocchi mit frischem Rosmarin und Butter angebraten und mit einem gemischten Salat angerichtet. „Gnocchi“ weiterlesen

Vietnamesische Sommerrollen

Lange habe ich sie immer nur bei einem Vietnamesischen Restaurant um die Ecke bestellt, mit dem Glauben, dass es sicher irre kompliziert ist die Rollen selbst herzustellen. Als ein Freund zum Essen geladen hat und wir uns am Tisch den Inhalt selber ins Reispapier packen durften war ich überrascht wie simpel das doch ist. „Vietnamesische Sommerrollen“ weiterlesen