Gaufres de Liège

Belgische Waffeln

375g Mehl

in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.

180g warme Milch

1 Würfel frische Hefe

in die Mitte des Mehls geben, leicht verrühren und an einem warmen Ort circa 15 Minuten gehen lassen.

1 Ei

1 Eigelb

1 Prise Salz

1 Päckchen Vanillezucker

dazugeben und alles mit dem Handrührgerät verkneten.

200g Butter 

schmelzen und mit dem Teig vermischen.

Der Teig muss nun circa 45 Minuten gehen. In dieser Zeit kann man sich in Ruhe dem Obstsalat widmen.

200g braunen Zucker (im Original ist es Hagelzucker)

in den Teig rühren.

In einem Waffeleisen die Waffeln goldbraun backen.

Der Zucker wird erst nach der Gehzeit dazu gegeben, damit er sich nicht auflöst und im Waffeleisen karamellisiert. Ob man Hagelzucker, oder wie in diesem Fall braunen Zucker nimmt ist wohl Geschmackssache. Ich beiße aber nicht besonders gerne auf Zuckerstückchen rum, daher gibt es bei mir diese Variante.

Eine Prise Zimt macht das Rezept passend für kalte Tage. Dann schmecken die Waffeln ganz besonders gut zu selbstgemachtem Apfelkompott.

Advertisements

Burger

Eigentlich geht’s in diesem Post um die Burger Buns, da sie selbstgebacken sind…

250 ml warmes Wasser

3 EL warme Milch

1 Päckchen Trockenhefe

1 EL Zucker

verrühren und 5 Minuten stehen lassen.

1 Ei

500 g Mehl

1 TL Salz

3 EL Butter

zu der Flüssigkeit geben und alles verkneten. Wenn der Teig zu flüssig ist noch etwas Mehl dazugeben.

Den Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

In 8 gleich große Stücke teilen. Diese zu Kugeln formen und auf ein Backblech setzen. Nochmal 1 Stunden gehen lassen.

1 Ei

verquirlen und die Buns damit bestreichen. 

Sesam, Mohn oder Schwarzkümmel darüber streuen.

Bei 200° C 15 Minuten backen. Dabei eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.

Belegt habe ich sie mit einem Rindfleischpatty, Rucola, Tomatenscheiben, Gorgonzola und mittelscharfem Senf.

Brioche

250 g Mehl

50 g Zucker

1 Prise Salz

vermengen.

½ Würfel Hefe

in 

60 ml Sahne

75 ml Milch 

auflösen und zusammen mit 

1 Ei 

zum Mehlgemisch geben. Mit dem Rührgerät kneten.

30 g Butter 

dazu und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

1 Stunde ruhen lassen. Nach Belieben formen (z.B. Flechten) und nochmal 30 Minuten gehen lassen. Dann die Oberfläche des Brioche mit Wasser einstreichen.

Bei 200°C 20 Minuten backen. Dabei eine Fettpfanne mit Wasser in den Ofen stellen, damit Dampf eintsteht.

Wer mag kann das Brioche am Ende noch mit Zuckerguss einpinseln.